Ausgangssituation

„Graffiti steht als Sammelbegriff für thematisch und gestalterisch unterschiedliche sichtbare Elemente, zum Beispiel Bilder, Schriftzüge oder sonstige Zeichen, die von Personen mittels verschiedener Techniken auf Oberflächen oder durch Veränderung dieser im privaten und öffentlichen Raum erstellt wurden.

b_300_0_16777215_00_images_wallDie Graffiti entstehen zumeist anonym und ohne entsprechende Genehmigungen.“[1]Unabhängig von einer teilweise (seltenen) hohen künstlerischen Qualität werden Graffiti in der Masse – eben aufgrund der fehlenden Zustimmung der Betroffenen – als Vandalismus wahrgenommen und sind dies in der Mehrzahl auch unzweifelhaft (insbesondere „Tagging“, Besprayen und Unbrauchbarmachen von Automaten, Anzeigetafeln im Nahverkehr, Verkehrsschildern etc.).Für die Beseitigung bzw. Vorbeugung werden in Deutschland jährlich etwa 500 Millionen Euro[2] durch öffentliche und private Eigentümer von Immobilien ausgegeben.

Was wir als Netzwerk wollen

Branchenübergreifend soll das sehr komplexe Know-How im Kampf gegen Farb-Vandalismus zusammengeführt, geprüft und erweitert werden, verbindliche, prüfbare und prozessorientierte Qualitätskriterien sollen für die komplexen Dienstleistungen und Ergebnisse zur Verfügung bereit gestellt werden.

b_300_0_16777215_00_images_holzwand

Für den Markt werden durch das Netzwerk wirklich hochentwickelte Mittel (umweltfreundlich, wirksam, schonend) in Abgrenzung zu schlecht wirksamen / gefährlichen / umweltschädlichen entwickelt bzw. benannt, Schulung und ggf. Zertifizierung werden angeboten, Dienstleister werden zertifiziert und überwacht. Über „Wundermittel“ wird als unabhängiger Ratgeber informiert, die Identifikation von Entwicklungspotentialen und Organisation wird zielgerichtet durchgeführt. Gemeinsame Entwicklung und Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen sowie der Aufbau einer Qualitätssicherung im Problemfeld „Graffiti“ bieten gute Aussichten, um die heutigen riesigen Schäden in Immobilienwirtschaft, Verkehr und Kommunen zu reduzieren und stellen ein Innovations- und  Wachstumspotential für die beteiligten kleinen und mittelständischen Unternehmen (die Netzwerkpartner) dar.


[1]Wikipedia, 26.09.2012: http://de.wikipedia.org/wiki/Graffiti

[2] Pressemitteilung des Zentralverbandes der Deutschen Haus- und Grundeigentümer vom 17. August 2005: http://www.hausundgrund.de/presse_195.html